Woche 19: Illegale Urlauber und Schnitzeldiebe

Wochenrückblick des Unbehagens 19

Michael ist wieder zurück, die Klangqualität noch nicht. Wir bitten um Verzeihung.
Es geht um die Woche vom 29.05. bis zum 04.06.2017 und wir haben heute den doppelten Abe, irgendwas mit Medien, pinkelnde Hunde, vollgepinkelte Mädchen, (wie immer) Überwachung, Tolkien, ein schnelles Pferd, Goldschmuggler und Schnitzeldiebe.
Viel Spaß

Podcast herunterladen

00:01:38 Montag: Richtigstellung der Richtigstellung, gefleckter Puffer, Kreationist im Grand Canyon und Alternativlosigkeit
00:18:18 Dienstag: Virentest, „Drogenkonsum gefällt mir“, Hund pinkelt Mädchen an, Tierarztdrama und Nachricht aus Biafra
00:34:33 Mittwoch: Facebookzugriffsverweigerung, ukrainische Geheimgefängnisse, „putzt den Cache!“, böse Kritiker und die Bundeswehrwerbeserie
00:56:55 Donnerstag: Das Ende des europäischen Films, Spanien trocknet aus, Strahlenschutzaufkleber, mehr und tollere Kameras, rennendes Pferd und Tolkien sammelt euer Geld
01:19:08 Freitag: Kein Ende, weniger Anonymität, illegale Urlauber, nicht-mehr-so-katholische Iren, neue Länderfinanzierung und Normans Debattentipp
01:41:27 Samstag: Mehr Tierarztschulendrama, „Ich glaube nur meiner Mutti!“, wir versuchen über Fußball zu reden, Unabhängigkeit für Schottland, Goldfund, der Schnitzelklau, die positiven Aspekte des Klimawandels und Ska gegen May
02:14:50 Sonntag: Krater am Meeresgrund, „Es gibt auch gute Dinge im Kolionalismus“, Fußballstampede und fleißige Hörer
02:22:46 Abschied/Outro

Ein Gedanke zu „Woche 19: Illegale Urlauber und Schnitzeldiebe

  1. Eine kleine Anmerkung zu der Sachen mit 1860 München und der 50+1 Regel. Das ist nämlich deswegen relevant, weil die deutsche Liga in Europa damit eher alleine steht. In anderen Ligen, besonders England, ist es völlig normal, dass die Vereine von Investoren übernommen werden. Aber quasi alle Experten die man zu diesem Thema fragt sagen, dass der einzige Grund, warum diese Reglung überhaupt noch bestand hat, ist, dass bisher keiner dagegen geklagt hat. Es könnte also eine sehr wegweisende Entscheidung für den deutschen Fußball und seine Fan sein, die immer sehr traditionsbewusst und klar gegen Investoren, im speziellen jene die den Verein übernehmen wollen, waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *