Woche 45: Gibt es etwas erfreulicheres als Selbstmord?

Wochenrückblick des Unbehagens 45

Das Jahr neigt sich allmählich dem Ende zu, wir lassen heute die Woche vom 27. November bis zum 03. Dezember 2017 Revue passieren und haben jede Menge Staatsoberhäupter und Regierungschefs mit dabei. Begrüßt mit uns Hernández (Honduras), Date (Sendai), al-Sisi (Ägypten), Jakobsdóttir (Island), Morales (Bolivien), Putin (Russland), Felipe V. (Spanien), Akihito (Japan) und sogar noch mehr!
Während Peruaner sich gegen den Klimawandel stemmen und der ägyptische Präsident seine eigenen Hoden in Spielwarenläden bekämpft, schauen wir uns verschmutzte Gewässer und männliche Russen an und erzählen von hübschen und von kräftigen Frauen, obgleich doch die Welt und ihre geradezu wahnsinnige Menschheit gleichzeitig dem Untergang entgegengeht. Hoffentlich ist in der Mondbasis der Zukunft dann aber wenigstens auch ein Gebirge für den wuscheligen Himalaya-Braunbären und ein Aquarium für den Pseudoliparis swirei.
Lehnt euch zurück und genießt die Satire von Charlie Hebdo, die nun ein letztes Mal auf Deutsch geschrieben wurde, ebenso wie die sich immer fortschreibende aus Spanien.

Podcast herunterladen

00:00:00 Begrüßung/Intro
00:07:08 Montag: Massaker in Norwegen, japanische Karrierekinder, rückwärts durch die Rettungsgasse, untotes Deus-Ex und Tod durch eine Überdosis Marvel
00:24:00 Dienstag: Gesichtscaptcha, Männer auf Boot im Schrott im Wasser, Freundschaft mit China und gegen Nordkorea und Violet FaZe
01:00:35 Mittwoch: Yetientzauberung, Julius bei den Briten, Überwachungself, vorgetäuschter Asylant in Freiheit, Internetzensur, ein gutes Spiel für die Switch, wir sind nicht mehr Charlie und der Königsimitator
01:46:30 Donnerstag: Klimaklage und klackernde Hoden
02:00:20 Pinkelpause und Mittwochsnachtrag mit Fleisch
02:07:40 Donnerstag: Mehr Ghibli, Katríns Kabinett, Muskelfrauen, Thomas schlägt wieder zu, „Dieser Fisch ist aber tief gesunken.“ und zu viel Urlaub für Piloten
02:44:24 Freitag: Wahlkampf aus der Untersuchungshaft, eine neue Zeitrechnung, brasilianische Korruption mit Hilfe aus Wien, Toilettenapp, Unabhängigkeit für Korsika(!), Japaner im Weltall und Zuwachs für Albinen
03:11:28 Samstag: Putin auf Kuschelkurs, Reporter gegen Überwachung, hilfsbedürftige Naginata, kein gelber Schal und Schwertpflege mit Kaffee
03:35:50 Sonntag: Falsche Todesursachen, verwirrende Unterschriftensammlung bei ICAN und Amtszeitbegrenzungslosigkeit
03:54:00 Brennpunkt: Honduras (Artikel 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 und 9)
04:00:00 Abschied/Outro

4 Gedanken zu „Woche 45: Gibt es etwas erfreulicheres als Selbstmord?

  1. Ich bin zwar noch nicht mit dieser (wunderbar) langen Folge durch, aber hier sind zumindest die gewünschten Bilder.
    http://4.bp.blogspot.com/-zZM8j6NNfXc/Tpf9pmlh4OI/AAAAAAAAApk/yraVx0QuuVQ/s1600/Imperial+Trim+Yak+Calf++animal+breeds+all+about+protection+and+conservation.jpg
    http://cdn.pcwallart.com/images/newborn-bison-wallpaper-4.jpg

    Außerdem scheint es sich bei der Wurzel im Fleischbentō laut Artikel und Bildervergleich um Wasabi zu handeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *