• Kompendium des Unbehagens Podcast

    Kompendium der Bundestagswahl Teil 10: Der Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD (Teil 1)

    Episode

    Wahl… Oh… Unbehagen 33

    Andere Menschen widmen sich in ihren Podcasts den schönen Dingen des Lebens, wir uns dem Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD. Dies war nach unserer Parteiprogrammsbesprechung zur Bundestagswahl unvermeidlich, aber dennoch eine leidvolle Angelegenheit.
    Sollte euch also interessieren, was euch in den nächsten Jahren alles erwarten könnte/wird (und das sollte es), könnte ihr euch das Elend gerne hier anhören. Schön wird es aber nicht. Doch vielleicht haben wir immerhin ein oder zwei dumme Witze auf Lager, denn zu so viel Zynismus führte zuletzt das Parteiprogramm der AfD. Viel „Spaß“ mit Teil 1 und mit den Themen: einem Aufbruch für Europa, Dynamik für Deutschland, einem Mittelpunkt voller Familien und Kinder und offensiver Bildung, Forschung und Digitalisierung.

    Podcast herunterladen

    Woche 56: Entlassung wegen Deeskalationsversuch, statt Mord

    Episode

    Wochenrückblick des Unbehagens 56

    Heute erzählt euch neben Michael und Norman auch Erik der Grüne – ist er etwa ein Nachkomme des großen Seefahrers? – selbst etwas über die siebte Woche des Jahres vom 12. bis zum 18. Februar 2018, sodass man ihm diesmal nicht als Sprachrohr dienen braucht. Er berichtet selbst von Benjamin Netanjahu, von „Sozialdemokraten“ in Dänemark und viel Krieg und was damit so zusammenhängt – Giftgas und Flinten-Uschi zum Beispiel. Und von Porno-Tänzen in Kambodscha.
    Michael und Norman hatten die Woche über aber auch die Augen und Ohren nicht verschlossen und so einiges mitbekommen und -gebracht, sodass sie wieder ein Potpourri an Themen entstehen lassen – von A wie Atomwaffen und African National Congress über I wie iPhone-Bug und Investitionen in italienisches Kino und S wie Saakaschwili, Shakespeare und Sex-Spielzeug-Lieferungen bis hin zu Z wie Zitate der AfD.
    Und wenn ihr immer schon einmal wissen wolltet, wo es Menschen gibt, die sich mit einem Freund, einem fernsteuerbaren Geländewagen und einer Schaufensterpuppe in Ritterkostüm in einem Wohnungseingang so verkeilen, dass sie weder vor noch zurück können und von der Polizei befreit werden müssen, dann erfahrt ihr das hier diesmal auch.

    Podcast herunterladen

    00:00:00 Intro/Begrüßung/Normans Vospiel
    00:08:23 Montag: Illegale Namensforderung, die Muskelbiber der Vögel, Pornotänze in Kambodscha, Saakaschwili geht nach Polen, Alkohol gegen Knochenaufbau und regionale Gender-pay-gap
    00:31:30 Dienstag: Hinrichtungsverweigerung, das Stockholmsyndrom der Südafrikaner, Eisbärenhunger, in Dänemark will man das Asyl abschaffen, unmenschliche Behandlung von Terroristen
    00:52:55 Mittwoch: Automatische Organspende, Wapitihirsch bring Hubschrauber zum Absturz, Shakespeares Inspiration für Tod, Netanyahu und die Zigarren, anonyme Sexspielzeugsendungen, die Spionagesatelliten des BND und Japans Flüchtlinge
    01:29:30 Donnerstag: AfD-Zitatesammlung, „Nicht ohne meine Handtasche!“, Zeichen des Absturzes, Urheberrechtslockerung für Bücher in Blindenschrift und Japan und die Atombombe
    01:50:41 Freitag: Die Werbungumgehungsfunktion muss weg, die Bundesregierung ist für https, Freiheitsberaubung bei der Bahn, der Untergang der SPD(?), ein Figürchen aus Wollnashornhorn und Texhnolyze
    02:18:55 Samstag: „Mangelde Arbeitskraft? Rauf mit dem Rentenalter!“, Giftgas in Syrien, jüngster Shogimeister, Schaufensterpuppe in Ritterrüstung, eine Verwendung für Flintenuschi und 14 Transformersfilme für die Tonne
    02:38:45 Sonntag: Ein halber Planet Wildnis, problematische autonome Waffen und das italienische Kino
    02:56:42 Abschied/Outro

    #225: Überall Familiengefühle

    Episode

    Kompendium 68

    Die Aufnahme liegt nun schon ein wenig zurück und somit die Folge schon eine Weile rum, doch muss uns das nicht davon abhalten, sie dennoch nun noch zu hören und lieb zu haben. Denn es gibt viele schöne Dinge, die entweder noch halbwegs aktuell oder auch nicht weniger veraltet sind, als sie es bei der Aufnahme schon waren. Alles kein Problem.
    Denn hier gibt es heute viele schöne Filme und Spiele. Also ob das alles so schön ist, wird sich noch zeigen müssen. Denn es gab immerhin auch etwas von Fans für Fans, gammelige Piraten, ein Spiel von Ubisoft, Jean-Claude van Damme im Dschungelcamp, Street Fighter the Movie, Träume, für die man sich schämen muss. Aber eben auch Schwertschwinger Guts, Mugman, der cooler ist, als Cuphead, Horizon mit Schnee, einen dritten dritten Teil, Yakuza, aus denen Geld sprudelt und das Monster-Hunter-Aufwärmprogramm. Und mittendrin kommt dann auch noch potenziell fragwürdiges, wie Marvelgedöhns und Riesenaffen. Schauen wir also mal.
    Außerdem mit dabei: Christopher Lamberts Hoden. Viel Spaß.

    Podcast herunterladen

    00:00:00 Intro/Begrüßung
    00:02:25 Das Pöbelspiel
    00:10:00 Michael hatte einen Traum mit Rennspielscham und EA
    00:11:10 Deppen der Karibik
    00:18:20 Berserk and the Band of the Hawk & Knuckles
    00:32:05 Dschungelcamp der Film
    00:38:20 Raul Julia hat ein letztes Mal Spaß
    00:45:48 Geilheit ohne Haare, aber mit Chris Redfield
    00:54:30 Spieler 2 kann aus seinem Kopf trinken
    01:05:30 Der erweiterte Horizont
    01:14:45 Street Fighter ohne Jean-Claude
    01:30:48 „Investiere doch mal in dich!“
    01:39:15 Samuel L. Ahab
    01:47:21 Monsterspiel nach Monsterfilm
    02:05:00 Christophers Hoden und platzende Leute
    02:10:35 Macht Spaß und ist total ok
    02:11:40 „Komm mit auf meinen Planeten!“
    02:21:20 Der sechste Regenbogensieg
    02:37:57 Die sexy Tante und der Vogelmann
    02:46:22 Tanzende Kakteen
    03:09:35 Kein Abspann!
    03:38:25 Abschied/Outro

    Woche 55: Alle haben einen enormen Schnauzbart, auch die Frauen

    Episode

    Wochenrückblick des Unbehagens 55

    Die Woche vom 05. bis zum 11. Februar 2018, die sechste Woche des Jahres, führt uns in die Zukunft und wie so oft besteht die im Cyberpunk, nur noch schlimmer, denn im realen Cyberpunk trägt man keine Sonnenbrillen, sondern Gesichtserkennungsbrillen. Die sogenannten Deepfakes dagegen orientieren sich ziemlich stark an der Literatur, auch wenn man noch ein wenig am Detail und den Konturen arbeiten kann. Aber so ist das mit Bärten nun einmal. Und wozu man nun ein Auto im Weltall braucht, ist auch nicht ganz klar.
    Aber nicht alles wird schlecht sein. Bis 2041 soll etwa ein Haus überwiegend aus Holz entstehen – 350 Meter hoch. Aber der ferne Osten hat dem Westen da wohl einiges voraus, denn hierzulande stehen der Zukunft noch einige Hürden im Weg: rausgeschmissenes Geld für Bauprojekte, rausgeschmissenes Geld für Fregatten, die Religionsfreiheit und das Lustempfinden bei Selbststrangulation unter Zuhilfenahme schmelzenden Scheiblettenkäses beispielsweise.
    In Russland gibt man sich wenigstens Mühe, um Schritt mit Ostasien zu halten, und nutzt die Computer eines Kernforschungszentrums für Bitcoin-Mining, während man bei Swisscom zwar mehr als einen Hackerangriff pro Sekunde abwehren kann, aber dafür das Tor offen stehen lässt. Hoffentlich wird die Baden-Württemberg bald mal halbwegs funktionstüchtig sein und dann geht es auch für die Bundeswehr in eine strahlende Zukunft: mit Flinten-Uschi als Galionsfigur!

    Podcast herunterladen

    00:00:00 Intro/Begrüßung
    00:05:38 Montag: Gesichtserkennende Brillen, DLA-Verlust und fleißige Arbeiter; Bonustanz
    00:20:23 Dienstag: Kräftiger Böller am Po, links gegen links, Inseldiktator (+ 2. Artikel und Video) und Regelbrecher Deutschland
    00:42:12 Mittwoch: Spanien auf der Überholspur, Hasi gegen Neonazis, billige Bartentfernung, das GroKoKabinett und die unglückliche Junge Union, der Scheiblettenkäsefall und Käfer pupst in Kröte
    01:47:15 Donnerstag: Steinschleuder als Aufruf zu Gewalt, Laufvogel kommt auf Insel, gestohlene „nicht besonders schützenswerte“ Informationen, beschnittene Grundrechte, nutzloses Kriegsschiff und ein Mann mit roter Punkerfrisur
    02:22:30 Freitag: Erfolgreicher Monsterjäger, Hinrichtungen im Krieg, Oxfamorgien, zu viele Faxe, Schlacht um Gras und Wasser, weniger Zeitungsartikel bei Facebook und der Weltraumtesla
    02:53:33 Samstag: Der schweizer Postautoskandal, schürfender Supercomputer
    02:59:24 Sonntag: Aldi und Lidl als großes Vorbild, „Don’t you dare to get cold feet!!!“, Kaffee und grüner Tee, neuentdeckte Sprache und ein großes Holzhaus
    03:25:50 Abschied/Outro

    Ergänzung zum Irak

    #232: Hoffnung ist das falsche Wort

    Episode

    Serienspezial 22

    Wir sind zurück im Weltall, zum glücklicherweise letzten Mal, denn den Unsinn, der uns hier präsentiert wird, glaubt uns eh keiner, ohne es selbst gesehen zu haben. Mit dabei sind Stars wie Sareks Kragen und Michelles Bloodborne-Cape, aber das war es leider auch schon.
    Sonst: alles doof. Und zwar so richtig. So doof, dass es selbst Michael und Michael, die ja bekanntlich für Dummheit sehr empfänglich sind, zu doof wird. Michael (alt) murmelt jetzt abundzu leise „was für eine Scheiße…“ vor sich hin. Da hätte ich doch lieber die Folge Voyager geschaut, bei der sie so schnell fliegen, dass sie alle zu Weltraumechsen werden, die war glaube ich sinnvoller.
    Aber immerhin gibt es hier (also im Podcast, nicht bei Discovery) lustige Eskalation, an der ihr hoffentlich Spaß habt, auch wenn Nutzer von Kopfhörern eventuell Schmerzen bekommen werden. Also bei all der Konsequenzlosigkeit schaut ihr am besten einfach irgendeine andere Star-Trek-Serie, ist mir auch egal, welche, die sind eh alle besser. Außer dieser komische Film mit CGI-Raumschiffen, den hat eh niemand geschaut und ich habe den Namen vergessen. Egal. Hören, nicht schauen, vergessen. Keine Hoffnung.

    Podcast herunterladen