• Kompendium des Unbehagens

    Aal 10 (Teil 1): Elefant mit Hundefüßen

    Aale über Osaka

    Kurzer Aal, damit es vorangeht. Denn wenn es nicht vorangeht, geht es zurück und zurück ist doof. Also gibt es diesmal eine Bestandsaufnahme, was Visum und Arbeit angeht, es gibt etwas Kunst (Ukiyo-e), ein wenig Musik und einige Kuriositäten.
    Viel ist es nicht, doch bitte ich euch, mir dies (in Anbetracht des bevorstehenden Nervenzusammenbruchs) zu verzeihen. Habt dennoch Spaß.

    Podcast herunterladen

    Musik:
    赤いアフロ (Twitter/Video)
    Lodypops (Twitter/Video)
    淀川パリジェンヌ (Twitter/Video)
    魚雷ジェット (Twitter/Video)

    #52: Erst zwei Krümel und dann wird der ganze Laib auf den Tisch geklatscht

    Videospielspezial

    Es gab in diesem Jahr, wie Michael und Ben feststellen müssen, einige überaus spielenswerte Titel für Nintendos Switch und angeblich mögen die ja spielenswerte Spiele. Es erwarten uns diesmal also Stücke in der Astralebene, Katzen, die mit Dosen spielen, nicht ganz so präziese Inputs, Bewegungen wie beim Schach, auf einzelne Persönlichkeitsdinge fokussierte Figuren, auf den Tisch geklatschtes Brot, Dinge, die man hochkriegen will und Neustart statt Tod wegen dummen Verhaltens. Doch leider fehlt der Rap aus Anarchy Reigns. Man kann eben nicht alles haben.
    Doch wie ihr sicher bereits festgestellt habt, geht es hier heute um „Fire Emblem: Three Houses“ und „Astral Chain“, welche in umgekehrter Reihenfolge besprochen werden und die euch viel Freude bringen sollen. Wie viel Freude das tatsächlich ergibt, erläutern die beiden, während sie eine Dose durch die ganze Stadt, bis zur Katze kicken. Und auch ihr solltet das tun, sonst langweilt sich das arme Tier.

    Podcast herunterladen

    00:00:00 Intro/Spiele ohne Musik von Mick Gordon
    00:05:06 Katzen mit unterschiedlichen Charakterzügen spielen mit Dosen
    01:46:37 Drei Häuser gleichzeitig, der Traum eines jeden Millenials
    03:12:22 Abschied/Outro

    #51: Skeletor wurde mit seiner 3D-Brille in Paris begraben

    Videospielspezial

    Endlich wieder Nazis! Timo und Michael gingen mal wieder auf die Jagd und wollen euch von ihren gemeinschaftlichen Abenteuern, beim gepflegten Nazischießen, erzählen.
    Da findet Timo sogar mal die Handlung interessant. Und das will schon was heißen.
    Nach einem Zeitsprung, von 20 Jahren, ist der Blow Job verschwunden, dessen Töchter sind in Paris unterwegs, wo Skeletor vergraben wurde und man Wolfenstein 3D moddete. Außerdem erfreuen sie sich an Nazi-Floppy-Discs, geklauten Terminatoren, Laserkraftwerke und einen Mangel an Korrekturlesern. Ist das nicht schön? Und denken Sie daran: geteilter Spaß ist doppelter Spaß!
    Na los! Befolgen Sie!

    Podcast herunterladen

    #49: Tom Clancy wurde als schlechter Kameramann wiedergeboren

    Schlechte Keksdose des Unbehagens

    Lisa ist zurück, mit ihrer Keksdose! Und nach ewiger Internetobdachlosigkeit ist auch Sebi zurückgekehrt. Michael hat eine Identitätskrise und geht gelegentlich fremd. Und Michael ist irgendwie nicht da, bringt aber „amüsante“ Geschichten aus Japan.
    Also quasi genau so, als wäre Weihnachten und die ganze Familie käme zusammen. Es erwartet euch also Streit, zugeknallende Türen, ewiges „Meine Probleme sind größer als deine!“ und Debatten über die aktuellen Zustand des eigenen Stuhls.
    Vielleicht werden aber auch (irgendwo im ewigen Gelaber) Fragen aus der Keksdose beantwortet.

    Podcast herunterladen

    00:00:00 Intro/Spieleabende mit dem agressiven Klopfer/Aalgeschichten/Tool/Metallica
    00:53:00 Frage 1: Was ist das geschlechtstypischste Merkmal an eurer Persönlichkeit?
        mit folgender Filmdebatte
    01:30:10 Frage 2: Welche fünf Erfindungen sollte man aus der Geschichte löschen?
        mit folgendem Harndrang und rundenbasierten Yakuza
    01:57:25: Frage 3: Was ist die größte Trailersünde heutzutage:
        a) Hans Zimmers Bwaaaaarrrrmmmmmmhhhhhhhhhhh?
        b) Langsame, traurige, miese Coverversionen bekannter Songs?
        c) Schnelle Schnitte im Takt der Musik?
        mit folgender Fußballfrage über Böhmermann und die SPD und Gitter in Backöfen
    02:34:30 Frage 4: Seuchen: Pest oder Cholera? Oder doch lieber Lepra?
    02:45:00 Frage 5: ASMR: Geile Sache oder eBay, geh weg?
        mit folgendem Christoph Kolumbus, dem Unsympathen
    02:57:55 Frage 6: Mindert das Überangebot an Serien/Filmen/Videospielen mitunter eure Lust überhaupt eure Lust, Medien zu konsumieren?
    03:39:48 Frage 7: Das schlimmste Buch, das ihr je gelesen habt?
    04:02:45 Frage 8: Wird Comic Sans zu unrecht gehasst?
        mit folgendem Ende

    #46: Den Cent hast du dir verdient

    Kompendium

    Merlin hat Filme gemacht und das ist generell erst einmal eine gute Sache. Nun fände er es aber auch gut, wenn er mit jemandem darüber sprechen könnte. Und da bei uns Film und Gespräch immer gut ins Programm passen, wurde er einfach mal eingeladen sich und seine Werke zu präsentieren.
    Zu sehen gab es einen kleinen Actionfilm, mit 80er-Einflüssen, und eine Doku über eine etwas längere Radtour. Alles mit eher schmalem Budget gedreht und von einigen Problemen geplagt, doch eventuell vermag es ja doch zu munden. Wo es dem deutschen Genrefilm ja ohnehin nicht so gut geht. Und auch um eben diesen soll es gehen. Und um die Zustände an deutschen Filmhochschulen, die Popularität von Dramen, das Unverständnis von Dozenten, bezüglich Actionfilmen, die Entstehung eines Studentenfilms usw.. Und weil wir gerade Lust drauf hatten, gibt es am Ende noch einen kleinen Wrestlingplausch. Denn bei uns wird ja generell zu wenig über Wrestling geredet.
    In diesem Sinne wünschen wir viel Freude und schaut euch die beiden Filme ruhig mal an (und sei es nur, um den Nachwuchs zu fördern).

    Podcast herunterladen

    00:00:00 Intro/Begrüßung
    00:06:06 Das 80er-Martial-Arts-Banden-Ding
    01:41:10 Lass mal über Fahrräder reden
    02:00:05 Statt Gesang gibt es noch ein wenig Wrestling
    02:46:00 Abschied/Outro