• Kompendium des Unbehagens Podcast

    #105: Ich möchte gern die Zeitschrift, die ich jedes Jahr zu Weihnachten kaufe

    Episode

    Buchhändlerspezial

    Zombieapokalypsenversteck Nummer 1, wo die Zombies mit Bild und Atlas abgewehrt werden: Die Buchhandlung. Dort hat es unseren lieben Norman hingeschlagen. Oder verschlagen? Zumindest wird er dort bestimmt verhauen, so schrecklich, wie das alles klingt.
    Doch animierte ihn seine Existenz dazu, unsere vierte USI-Episode zu ergänzen und von seinem Leben im Buchhandel zu erzählen. Dabei kommt es zu Verschwörungstheoretikern, anderen Schwurbelern, einem hackenden Specht, coronaleugnenden Kunden, schreibenen Garnelen und Geld. Außerdem: Zensur, Abe und seine Masken, Jugendbücher aus anderer Perspektive und ich denke irgendwo ging es auch um Mein Kampf. Da kommt man ja nicht drum herum, wenn man über schlimme Kunden redet.
    Ein Bild bekommt ihr zu dieser Folge aber nicht. In Büchern ist ja angeblich auch meist primär Text.

    Podcast herunterladen

    USI5: Wir graben tiefer in die Arschlöcher

    Episode

    Unser schlimmes Internet

    Arschloch! Nachdem es letztes Mal eher etwas deprimierend wurde, gibt es heute wieder vergnügliches von Reddit. Denn wir fragen uns, wer ein Arschloch ist und wer nicht. Passend dazu gibt es viele drollige, obszöne und kotige Geschichte, die die Frage stellen, wer in eben diesen der Übeltäter ist. Mit dabei, wie erwähnt, durchaus viel Kot, verlorene Geschlechtsteile, Beziehungsprobleme, Stress mit Mutti und ähnliche Späße.
    Dazu gibt es noch die These, dass sich irgendwer Schottisch einfach ausgedacht hat. Spannung!

    Podcast herunterladen

    00:00:00 Faschofreie Begrüßung
    00:03:50 Fake-Schottland
    00:19:10 Michael ist heiß auf Ärsche, Jan ist heiß auf Arschlöcher

    #99: Prison Circle (feat. Untersicht)

    Episode

    Nippon-Connection-Spezial

    Wir sind immer noch nicht fertig mit der Nippon Connection. Es war ja auch sehr schön, da ist das legitim. Andere Episoden werden noch folgen, doch wird heute ein letztes Mal mit Johannes (Untersicht) über einen Film gesprochen. Diesmal handelt es sich über die Dokumentation „Prison Circle“, von Kaori Sakagami, über ein spezielles Resozialisierungsprogrogramm eines Gefängnisses in Japan. Mehrere Teilnehmer wurden über einen längeren Zeitraum begleitet, andere werden nach ihrer Rehabilitation gezeigt. Sehr eindrucksvoll.

    Anschließend gibt es noch ein wenig Resteverwertung, wir reden über das Festival an sich und unsere Eindrücke. Viel Spaß.

    Podcast herunterladen

    #104: Doomed to fail – Es ist verdammt einfach zu scheitern

    Episode

    Sega-Spezial

    Drei alte Männer unterhalten sich über Sega. Also gibt es viel Gejammer über verpasste Chance und wenig nachvollziehbare Entscheidungen. Aber eben auch ganz Liebe und Euphorie, Unverständnis für Sonic-nicht-Versteher, mehr Liebe für das Intro von Road Avenger, objektive Gefühle für das 32X, das Verhältnis von Brazilien und dem Master System, Anpanmans Superkraft und das Sega Pico, die Synchro für Deep Fear, die Feststellung , dass Virtua Fighter auf dem Master System keine originalgetreue Automatenumsetzung ist und die große Frage, was denn Sega heute ausmacht.

    Viel Vergnügen und denkt immer daran:


    Podcast herunterladen

    #100: F is for Future/Forgiven Children/Minori on the Brink/Mrs. Noisy (feat. Altstadtkino)

    Episode

    Nippon-Connection-Spezial

    Ein kleines Round-up der Nippon Connection, in dem Daniel und Michael noch einige Filme und hier auch den etwas durchwachseneren Teil des Programms besprechen. Was aber nicht heißen soll, dass es nicht doch noch Höhepunkte gibt. Doch hört selbst.
    Zuerst erwartet uns die Pseudokomödie „F is for future“ von Teppei Isobe. Eine Coming-of-age Geschichte, über die Suche nach der eigenen Zukunft und der Vernichtung einer Pornosammlung.
    Anschließend kommt Eisuke Naitos reißerischer „Forgiven Children“ über Mobbing, Mord unter Schülern, möglicher Probleme in der Rechtsprechung und dem allgemeinen Umgang mit Verbrechen und Verbrechern.
    Ähnlich thematisch hart geht es bei Ryutaro Ninomiyas „Minori, on the brink“, über eine junge Frau, die sich Unrecht, Geschlechterrollen, Verbrechen und allgemeiner Dummheit ohne Rücksicht auf Verluste entgegenstellt und die entsprechenden Leute offen konfrontiert.

    Abschließend sagt Daniel noch ein paar Worte zu „Mrs. Noisy“, von Chihiro Amano, über eine Schriftstellerin und ihre lärmende Nachbarin.
    Es gibt also ein buntes Programm und wir wünschen euch viel Spaß damit.

    Podcast herunterladen

    00:00:00 Begrüßung/Intro
    00:05:09 F is for Future
    00:35:50 Forgiven Children
    01:17:52 Minori on the Brink
    02:00:00 Mrs. Noisy
    02:13:30 Abschlussdiskussion/Abschied/Outro