#11: Wie konnten wir nur 20 Jahre ohne Robocop leben?

Kompendium 6:

Die Rückkehr des fabelhaften Triös! Endlich wieder nach mehr als einem Monat senden wir in der ursprünglichen Konstellation! Die vier lustigen drei, Michael, Michael und Jan und Lukas resümieren im Kompendium über alles, was der triste Alltag den unverblümt faulen Studenten offeriert. Der Podcast für alle elitären Schnösel, 9gag-Prokrastinatoren, Hobbyalkoholiker, Spiegel-Online-Verächter, Japanophilen und auch für Leute, die ab und an ein Buch lesen. Überdies bstimmen wir dieses Mal die schönsten Schauspielerinnen aller Zeiten! Viel Spaß und Vorsicht vor dem Saurier!

Podcast herunterladen

00:00:00 Intro/Begrüßung
00:00:48 Zweiköpfige Schlange
00:00:54 ISIS in der Ukraine
00:05:28 Geistlicher Nachtrag
00:05:48 Jojos bizarre Spoiler
00:25:18 Die sehen ja alle aus wie Frauen
00:28:09 Weitere Fehlbezeichnungen und mehr Nachtragung
00:29:33 Instant Aids und Punkrock
00:34:43 Straffe, hoch hängende, drüsige Euter
00:36:54 Katzenimitat
00:38:35 Schlangeninvasion
00:39:17 Deutscher Twitterfeminismuspreis
00:42:24 Beim Nachtragen versagt
00:47:05 Grundeinkommen gegen Faulheit
00:50:30 Alles OK?
00:53:10 Magazinöses Qualitätsdefizit mit blutigem Hammer
00:59:47 Unbehagen in Sachsen
01:03:31 Delphinsaison
01:05:34 Eiseimerherausforderung, Tierversuche und Bonitoflocken
01:16:52 Lucy, der Mensch der Woche und Scarlettexkurs
01:36:50 Ohne Limit, mit Spoiler
01:38:49 Exte – Haarspalterei des Todes, Zensur und Humor
01:56:27 Wie konnten wir nur 20 Jahre lang ohne Robocop leben?
02:07:36 Michaels Liebchen
02:14:52 Musiktipp: Buggles – Video killed the radio star
02:21:20 Die langsamsten Filme der Welt und das Löckchen
02:25:58 Coaltar of the Deepers – killing an arab
02:30:00 Meshuggah – Do not look down
02:33:16 Ein Stück Leserpost
02:36:10 Kurzer Berserker und Jägerpause mit Rückenschaden
02:36:50 100jähriger Flüchtling
02:39:40 Der Tod in Berlin-Tokio
02:54:27 literarische Mission
02:57:00 Alterung durch Reise nach Westen
03:08:21 Sonykonferenz
03:13:19 Abschied von der Struktur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *