#113: Shin Godzilla Preview (fast 100% spoilerfrei)

Filmspezial 32

Du findest Godzilla total albern und kannst den anderen Riesenfiecher aus dem japanischen Kino nicht viel abgewinnen? Explosionen, Militärgerät und politische Debatten öden dich an?
Dann musst du dir trotzdem „Shin Godzilla“ anschauen! So lautet das Urteil von Jan Lukas, der sich trotz den horrenden japanischen Ticketpreisen dreimal ins Kino begeben hat, um den König der Kaijū auf dem großen Bildschirm zu sehen.
Regie führte übrigens der berühmte Synchronsprecher aus „Wie der Wind sich hebt“.
Mehr dazu aus dem Rachen Godzillas, wo wir unsere Aufnahmegeräte platzierten.

Podcast herunterladen

Musikempfehlung aus dem Filmsoundtrack:
Persecution of the Masses
Organizational Formation

8 Gedanken zu „#113: Shin Godzilla Preview (fast 100% spoilerfrei)

  1. Der Podcast macht so Lust auf den Film. Derweil wird der Soundtrack rauf und runter gehört. Shiro Sagisu mit seinen schrillen Trompeten finde ich neben Yoko Kanno als Komponist ohnehin unverkenntbar. Ich höre da sofort Evangelion und Nadia raus.

    So als Goodie für die Wartezeit auf den Film (falls noch nicht gesehen):

    An der Stelle kann ich nur „Monster X gegen den G8-Gipfel“ empfehlen. Ein Film der zu Unrecht mit so reizlosen Machwerken wie „Sharknado“ & Co verglichen wird, der in Wahrheit eine große Huldigung an Tokusatsu ist und solches auch zu bieten hat. Die Politiker werden bestens aufs Korn genommen und man hat sogar ein Godzilla inspiriertes Main-Theme gebastelt. <3 https://www.youtube.com/watch?v=cHtPdoBXgu0

    • Ich höre den Soundtrack auch rauf und runter. Sowohl die Evangelion- als auch die Godzilla-Tracks sind fantastisch. „Persecution of the Masses“ kann ich immer noch nicht ohne Gänsehaut hören.

      Für mich funktioniert vor allem der ganze Evangelion-Fanservice. Es wäre nicht seltsam, wenn im Film plötzlich Eva01 auftauchen und gegen Godzilla kämpfen würde. Da ich mich mit Godzilla nicht allzu sehr auskenne, habe ich erst nach der Aufnahme gemerkt, dass die Tracks alle aus verschiedenen Filmen stammen.

      „Monster X gegen den G8-Gipfel“ ist ein großartiger Titel. Der Übersetzer hat einen Preis verdient.

  2. Hallo, Michael und Jan Lukas. Ich höre immer gern eure Sendung aus Japan und es ist mir lustig, dass die Drei über Geschehen in Japan auf andere Standpunkte kommentieren.
    Ich interessiere mich auch erst von diesem Film an für Godzilla und die Episode gefällt mir sehr.
    Trotz der schönen Episode würde ich euch sagen, dass Jan Kukas über einen Protagonist leider falsch ausgesprochen hat; und zwar die Schauspielerin, die im Film eine amerikanisch-japanische Politikerin dargestellt hat, heißt nicht Kyoko, sondern „Kayoko“.
    Ich wünsche euch, dass ihr weiterhin fleißig die Episoden prooduzieren und witzig von Japan quatschen.

    • Danke schön! Wir werden weiter fleißig sein. Ich glaube Jan Lukas wird langsam etwas senil, deswegen konnte er sich den Namen nicht richtig merken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *