#171: Die apokalyptischen Konsequenzen von komischen Rhythmusspielen in Tokyo

Videospielspezial 21

Wir rekapitulieren Geschichte. Also könnte es zu Spoilern kommen. Diese Spoiler werden das Spiel NieR betreffen, dessen zweiter Teil kürzlich erschien, dessen ersten Teil aber niemand spielte. Damit also die Menschen, die Teil zwei gerne spielen wollen, Teil eins aber nicht (und auch nicht die Vorgeschichte nachlesen, die nicht im Spiel enthalten ist), sprechen wir darüber, was sie hier verpassen, damit sie es nicht so richtig verpassen und ungefähr verstehen, was sie da spielen. Nun verstehe ich aber selber nicht mehr, was ich hier eigentlich schreibe und komme zu einem Ende. Es gibt sicherlich noch viel mehr, über dieses Spiel zu sagen. Sollen wir das tun? Mal sehen. Erstmal: Geschichte!

Podcast herunterladen

The Grimoire Nier Compilation
Das Let’s play

13 Gedanken zu „#171: Die apokalyptischen Konsequenzen von komischen Rhythmusspielen in Tokyo

  1. *Schwärm* Es ist schön euch zuzuhören, während ich in wohligen Erinnerungen an NieR schwelge. Durch euer Gespräch konnte ich die Story nochmal richtig miterleben – auch das was ich schon wieder vergessen hatte. Für ist NieR das, was ein Final Fantasy heutzutage sein sollte. Ein Spiel in dessen Atmosphäre man sich so richtig verlieren kann. Ich kann nur jeden dieser Zyniker bemitleiden, die das Spiel damals mit einem Fazit abgestraft haben ala: „Playing a Barbarian, riding a boar, while listening to whimsical J-Pop crap…how can I even take this game serious“.

    Habt ihr schon Lost Odyssey gespielt? Ein Traum von einem JRPG, dank den Mistwalker-Menschen Sakaguchi and Uematsu <3

    • Lost Odyssey wollte ich mal spielen, habe ich bisher aber nicht.
      Stimme dir aber vollkommen zu, das Spiel ist schon etwas besonderes und es aufgrund der „Eigenwilligkeit“ nicht spielen zu wollen ist ein bisschen, sagen wir, ignorant. Sobald der andere Michael es gespielt hat, werden wir auch mal über Automata reden – hast du das schon gespielt?

      • Also die X-Box fand beim Umzug nun doch nicht den Weg in die Heimat. Und Lost Odyssey bekommt man ja sicher auch recht günstig. Könnte man also mal angehen.

      • Lost Odyssey ist vorallem wegen der ganzen Hintergrundstory des Hauptcharakters interessant, der im Spiel als Unsterblicher seit Jahrhunderten umherwandert (…und dabei nur halb so komisch ist wie Christopher Lambert). Man findet sozusagen kleine „Audiobooks“ die Geschichten aus unterschiedlichen Epochen erzählen, in denen Kaim gelebt hat. …ich hab gerade mal wieder nach Artwork geschaut und irgendwie erinnert er mich jetzt an Adam Driver.
        https://www.youtube.com/watch?v=exBMbYE6wzQ&index=55&list=PL6F77C6579981374B

        Nein, Automata hab ich leider noch nicht gespielt, bzw. ich zocke seit knapp 2 Jahren nicht mehr in dem Maße wie damals. Im Moment geht meine Zeit vor der Konsole hauptsächlich für Witcher 3 und Horizon drauf. Das braucht bei mir mittlerweile ein halbes Jahr bis ich solche Titel durch habe. Vllt. hole ich mir Automata noch wenn es kurzweilig ist…aber Platinum Games waren ja noch nie sonderlich langwierig.

        • Lost Odyssey hat vor allem auch wunderbares Artwork von Takehiko Inoue! Den darf man nicht unterschätzen.
          Von Automata habe ich bisher nur den Anfang gespielt, aber ich befürchte, du wirst es eines Tages kaufen müssen.

          • Also ich bin von Automata auch hellauf begeistert, kann es nur empfehlen – aber tatsächlich eher an Leute, die den ersten Teil gespielt haben. Die Haupthandlung funktioniert auch ohne, aber man verpasst eigentlich zu viel anderen Kram.

    • Danke, danke. Das freut mich doch. Woher hast du denn dieses schöne Zitat? Ist das aus einer Kritik oder wieder irgendwelche komischen Internetkommentare? Es hat aber leider schon dieses nicht ganz so optimale Gameplay. Da würde sich ein Remake eigentlich anbieten.

      • War von mir nur paraphrasiert aus einer englischsprachigen Kritik die ich damals gelesen habe. Keine Ahnung, aber da waren damals viele ähnliche Stimmen in dem Bereich, die eben nicht das Gameplay bemängelt hatten sondern die ganze Stimmung samt Story. Lost Odyssey ist jeden Cent wert und überhaupt das Beste was Mistwalker je gemacht hat (da kann Last Story lange nicht mithalten). Aktuell gurken Angebote um die 7-9€ zum Sofort Kauf rum :).

        • 7-9€ sollten ja durchaus zu verschmerzen sein. Aber Mistwalker haben ja generell nicht so viel gemacht. Schade eigentlich.

        • 3 fangen wir ja demnächst mal an. Gibt ja sicher auch wieder viel Podcaststoff. Aber trotzdem wäre Nier mit hübscherer Präsentation und aufpoliertem Gameplay sehr fein. Eines Tages dann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *