#210: Es endet in einem tragischen Massenunfall und ein Pferd guckt dabei zu

House of Horrorctober 7

Wir sind offenbar in der Spaßzone des Horrorctobers angekommen, denn auch diesmal geht es überaus vergnüglich zu. Heute entsteigen Italiens Leichen ihren Gräbern und werden von Francesco wieder in selbige befördert. Dabei brennen keine Kinder, doch gibt es möglicherweise Silikon und ganz viel Liebe. Es gibt einen Waldtetsuo und einen Motorradzombie, einen Kopf im Fernseher und Gnaghi. Denn es geht um den hochphilosophischen, unfassbar albernen Gruselklassiker „DellaMorte DellAmore“, mit Rupert Everett in der Hauptrolle!
Lasst euch vollkotzen, springt dann auf ein Motorrad und schaut dem Pferd zu, wie es dumm guckt.

Podcast herunterladen

9 Gedanken zu „#210: Es endet in einem tragischen Massenunfall und ein Pferd guckt dabei zu

  1. Bin zwar ziemlich spät dran aber wollte euch noch ganz, ganz wärmstens einen Film ans Herz legen der gut in den Horrorctober gepasst hätte (obwohl er sich auch gut für Weihnachten, Ostern, Allerheiligen oder am Besten gleich alle Wochen- und Jahrestage eignen würde). Die Rede ist natürlich von CALVAIRE aka THE ORDEAL in Deutschland marktschreierisch als TORTUR DES WAHNSINNS betitelt vom großartig unterschätzten Fabrice Du Welz (könnte man bspw. auch in „Fabrik der Welse“ eindeutschen) inszeniert
    – der Mann hat übrigens auch den tollen Thailandtourismuspropagandafilm VINYAN und die zuckersüße RomCom ALLELUIA auf dem Kerbholz- und von mir dem Bartel heiß und innigst geliebt. Ihr glaubt mir nicht? Dann liest doch einfach meine herzergreifende Analyse…
    https://multi-film.blogspot.de/2011/03/calvaire-2004.html
    oder hört die urzeitliche Bahnhofskinopodcast-Episode Numero 17 indem die Herren Lohmeier und Gramsch diesen Feel-Good-Movie höchstpersönlich adelig sprechen…
    https://multi-film.blogspot.de/2011/03/calvaire-2004.html
    Ich hoffe ich konnte euch ein wenig für dieses Stück vergessene Zelluloid erwärmen und würde mich freuen wenn ihr das (wenn auch nicht mehr im Oktober) irgendwanneinmal in Erwägung ziehen könntet.
    Liebste Grüße aus der Lederhose.
    Euer Bartel…Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.