NC18: Sonntag

Filmspezial 97

Am letzten Tag der Nippon Connection herrscht erst einmal Sprachlosigkeit. Einerseits weil Jan Lukas nicht mit den „Mutafukaz“ (von Shojiri Nishimi und Guillaume Renard) nicht so recht warm wurde (Anmerkung von Michael: Der Film ist viel besser, als es hier klingt. Schaut ihn euch an!), andererseits ob der Brillianz von Yoshiyiku Kishis „Wilderness“. Letzterer ist nicht nur eine Verfilmung von Shuji Terayamas gleichnamigen Roman aus dem Jahre 1966, welcher nicht nur ein Boxerdrama ist, sondern auch ein aufregendes Bild des Japans im Jahre 2021 zeichnet.
Außerdem gab es noch den enttäuschenden Abschlussfilm „City of Betrayal“ (von Daisuke Miura, mit der Nippon-Honor-Award-Geinnerin Shinobu Terajima in der Hauptrolle), welcher seinem Namen gerecht wird, und den Abschlussfilm der Herzen „Noise“ (von Yusaku Matsumoto), welcher uns vom Leben in Akihabara erzählt. Ein weitestgehend würdiger Abschluss des Festivals. Doch seid auf der Hut! Wir sind noch nicht ganz fertig!

00:00:00 Intro/Begrüßung
00:01:19 Mutafukaz
00:06:20 Wilderness

00:47:49 Noise
01:14:30 Abschied/Outro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.