#222: Nicht alles, was hinkt, ist Joseph Göbbels

Videospielspezial 30

Schon wieder Naz- äh, Regime-Soldaten im Podcast! Das kann ja eigentlich nur in Zusammenarbeit mit Ben passieren, der Bethesda-Dauergast von Dailydpad, den man nun auch noch bei Behind the Screens hören kann. Er und der junge Michael reden über das im Oktober erschienene Wolfenstein 2: The New Colossus und eigentlich ist alles so wie immer: vertrieben von Bethesda, sehr gutes Spiel (Spoiler!!), Musik von Mick Gordon und Nazis (oder so was ähnliches).
Aber eigentlich geht es da gar nicht so viel ums Geballer, sondern viel mehr um die Welt, die Figuren, eventuelle ludonarrative Dissonanz, Herrn Heiler, und um anderen Kram. Nix mit Handlung, die an der Welt scheitert! Hier gibt’s gnadenlosen Erfolg in jeder Hinsicht.
Das alles funktioniert sogar größtenteils spoilerfrei, weshalb sich jeder, der will, die komplette Episode anhören kann und sich bewusst sein sollte, dass die grandiose Verrücktheit der zweiten Hälfte des Spiels einem hier nicht verdorben wird.
Damit aber auch genug der wenigen Worte. Hört, staunt, übt euer Akimbo und füttert das U-Boot-Schwein!

Podcast herunterladen

2 Gedanken zu „#222: Nicht alles, was hinkt, ist Joseph Göbbels

  1. Da meine Schwester letztes Jahr aufgrund ihres Studiums 12 Tage in Tokio verbrachte, bat ich sie, bei dieser Gelegenheit doch gleich mal ein Wolfenstein 2 für die PS4 abzugreifen bzw. mir mitzubringen.
    Leider glaube ich das die Fassung die sie mir besorgt hat, obwohl japanisch und mit einer CERO-Z Freigabe auf dem Cover, eine leicht zensierte Version (die Symbolik betreffend) zu sein scheint. Da ich derzeit noch soviele Pile of Shame Spiele abarbeiten muss, kam ich nicht über die Installation hinaus. Kurz das Intro geguckt (der O-Ton war eigentlich der Hauptgrund das ich mir das Spiel mitbringen habe lassen) und dann wieder ausgemacht. Konnte aber bisher im Netz nichts zu dem Thema finden.
    Schaut´s euch mal das Cover an. Merkt ihr was?
    https://s.pacn.ws/640/tx/wolfenstein-ii-the-new-colossus-538687.2.jpg?oysa2f

    • Falls du die Wolfenstein-Logos meinst, meines Wissens sind die auf jeder Version drauf – ich gehe davon aus, dass man vermeiden will, Hakenkreuze vorne auf den Verpackungen haben zu wollen – sieh dir mal die PEGI- bzw. ESRB-Titelbilder an, die sehen genau so aus.
      Allerdings ist eventuell bei der japanischen Version die Gewalt geschnitten, bei denen ist das immer ein bisschen komisch. Ich erinnere mich an Resident Evil 4, in welchem Leon durch eine Kettensäge enthauptet werden konnte, in der japanischen Version sein Kopf allerdings einfach am Körper blieb, oder Metal Gear Rising, wo Blut (angelehnt an MGS4) weiß statt rot war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.