NC17: Mr. Long

Filmspezial 67

Es liegen immer noch etliche Episoden zur Nippon Connection 2017 rum, die müssen so langsam mal raus. Diesmal geht es mit dem zweiten Film von Sabu, der auf dem Festival lief und ebenfalls von Rapid Eye Movies mitproduziert wurde. Ähnlich wie schon Happiness, erwarten uns ein „dezenter“ Stilbruch, derbe Gewalt und viel Liebe und Schönheit. Doch diesmal sehen wir dem taiwanesischen Profikiller Long dabei zu, wie er nach einem gescheiterten Auftrag versucht, in Japan zu überleben.
Der (übrigens ganz hervorragende) Film wird übrigens in Kürze (zumindest nach dem Stand „Juli 2017“) in den deutschn Kinos erscheinen (es wird Previews im August und den regulären Start im September geben). Wann und wo er läuft, könnt ihr auf der Seite von Rapid Eye Movies erfahren. Viel Vergnügen.

Podcast herunterladen

2 Gedanken zu „NC17: Mr. Long

  1. Laut dem Vimeo-Trailer auf der REM Homepage hat MR. LONG eine FSK 6 Freigabe?
    Da stimmt doch was nicht, oder? Vermutlich haben die Jungs und Mädels von der Prüfstelle nur stichprobenartig in den mittleren Teil des Films geschnuppert und das ganze dann als kinderkinotaugliche Familien-Komödie abgestempelt. Wir wissen ja alle das die FSK aktuell einen ganz lockeren Kurs fährt (was vielleicht an der jugendlichen Nachhut solcher 80er Jahre Prüfstelle-Hardlinern wie Rudolf Stefen liegt) aber mittlerweilen kommt es mir fast so vor als ob dort ein räudiger Gorehund höchstpersönlich die Kontrolle übernommen hat.
    Genauso wie irgendwann einige schlaue Anarchisten erkannt hatten das man „das System“ nur von innen heraus korrumpieren kann und fluchs damit anfingen sich auf die andere Seite der Barrikaden und an das bequemere Ende des Gummiknüppels weiterzuschulen, kann es doch gut möglich sein das ein schmerbäuchiges Splädder-Kiddie irgendwann die Schnauze voll hatte nur auf zensierte Deutschlandveröffentlichungen zu wichsen und sich kurz darauf flux die Haare schnitt um sich konsequent einen Beamtenstatus anzustudieren. Viele Jahre später hat er es endlich geschafft und winkt, das Dosenbier in der Linken die Kleenex-Packung in der Rechten, so ziemlich alles durch, was den Schlachtplatten-Connaisseur einen ordentlichen Goregasm bescheren kann.
    http://rapideyemovies.de/mr-long/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.