#20 1/2: Ich guck mal eben auf die Katze, wie spät es ist

Videospielspezial

Nioh (Nyoho? New-Ho?)! Dieses Samurai-Ding mit dem Iren! Und dem Irren! Michael und Michael sind natürlich auch dabei.
Diese drei Gestalten reden dabei ausführlich über dieses seltsame Nicht-Souls-wir-schwören-es-Ding, wobei es um so krasse Dinger wie nichtkaputtgehende Schwerter, Katzen im Zeichen der Zeit und natürlich (natürlich!) Kartoffelkanonen geht. Denn schließlich könnte all das nicht fehlen, wenn es um die Geschichte des ersten (na gut, ich glaube eher des zweiten) Weeaboos geht, der jetzt aber kein Brite mehr ist, weil Irland eben cooler ist und der wahrscheinlich (wahrscheinlich!) weder irgendwelche Yokai noch Mecha-Japaner verprügelte, aber man kann ja nie wissen. Ging ja ziemlich krass ab damals, im Japan des sechzehnten und siebzehnten Jahrhunderts. Was man eben so erwartet, wenn Team Ninja (das sind die Ninja-Gaiden- und Dead-or-Alive-Typen) ein solches Spiel machen – und an vielen Stellen auch, was man dabei eben nicht erwartet. Und irgendwas mit Teil 2, glaube ich. Hatte eigentlich gehofft, dass wir den Erscheinungstermin dieser Episode noch verzögern können, bis irgendwelche Informationen zur Fortsetzungen rauskommen, aber NEIN, natürlich nicht.
Aber egal. Schaut auf eure Sengoku-Uhr (die sagt euch wahrscheinlich, dass es Sengoku-Zeit ist), behaltet eure T-Shirts an und stecht nicht Kou Shibusawa ab.

Podcast herunterladen

2 Gedanken zu „#20 1/2: Ich guck mal eben auf die Katze, wie spät es ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.