Aal 006.3: Schmuggelt kein Kuhsperma, geht lieber auf den Aalstrich

Aale über Osaka

Ein letztes Mal aalt der sechste Aal. Quasi der dreifache Aal. Denn aaliger ist, wer häufiger aalt. Und so gibt es diesmal endlich eine Besprechung zu Shinya Tsukamotos Samuraifilm „Killing“ bzw. „斬、“, Aalwörter, nackte, grapschende Männer im Winter, geschmuggeltes Sperma, den Aalstrich, Bären auf Planeten, Straßenmusik am Entenfluss, Curry beim Konzert, Schnaps im Takoyakiladen und mehr. Viel Vergnügen und lasst den Gesang nicht von hinten kommen.
Und noch eine kleine Anmerkung zum Musikteil: gerade beim Konzert im Kyoto lag es tatsächlich weniger an der Qualität der Bands, sondern am der Masse, dass einige nicht mehr so präsent waren. Beim erneuten Reinhören sind viele viel besser, als gedacht.

00:00:00 Begrüßung und die Enthauptung ohne enthauptetes Haupt
00:26:56 Der Aalstrich
00:34:42 Eine letzte Hörerfrage mit Schlangenschnaps und Nachrichten mit Hornissenhonig
00:49:26 Vermischtes mit Steueramt gerader Pfeil
01:02:05 Musik!
than (Twitter/Video)
水咲加奈 (Twitter/Video)
加納未樹 (Twitter/Video)
小林当麻 (Twitter/Video)
juhachiban (Twitter/Video)
ハンバーグオムレツ (Twitter/Video)
and young… (Twitter/Video)
hibiku_light (Twitter/Video)
Kailios (Twitter/Video)
VANILLA.6 (Twitter/Video)
グリズリー・オン・ザ・プラネット (Twitter/Video)
坂元坊主 (Twitter/Video)
脳内麻薬ズ (Twitter/Video)
See Stadts (Twitter/Video)
fish in water project (Twitter/Video)
tip top nap (Twitter/Video)
yoctopolis (Twitter/Video)
藤原カズキ (Twitter/Video)
PRIMAL (Twitter/Video)
YUKAI (Twitter)
work from tomorrow (Twitter/Video)
mama fu-fuh (Twitter/Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.