NC18: Donnerstag

Filmspezial 93
Tag drei der Nippon Connection 2018! Diesmal mit einem sehr vollen, aber auch recht gemischtem Programm. So gibt es einerseits erste qualitative Probleme (z.B. bei „We are“ von Michihito Fujii), anderseits aber auch zwei Animefilme von namenhaften Regisseuren (Masaaki Yuasas „Lu over the Wall“ und Mamoru Hosodas „Der Junge und das Biest“), eine Dokumentation (Haruka Komoris „Trace of Breath“), gesellschaftskritische Dramen (z.B. Takaomi Ogatas „The hungry Lion), aber auch ordentliche Polizei-/Yakuzaaction (bei Kazuya Shiraishis „The Blood of Wolves“). Außerdem gab es noch ein verpasste Highlight, welches es zu betrauern gilt, über das wir aber leider nicht viel mehr sagen können. Schade aber auch.
Es war also ein aufregender Tag und es ist sicherlich für jeden etwas dabei.
00:00:00 Intro/Begrüßung
00:00:50 Nachtrag mit Bami und Boris

00:47:55 We are

01:04:49 The hungy Lion (mit Vorfilm: A Girl untouchable)

01:38:48 Abschied/Outro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.