NC2021/#Japanuary2022: Koshien: Japan’s Field Of Dreams

Nippon-Connection-/#Japanuary-Spezial

Etwas kurz und knapp soll es heute um die High-School-Baseball-Dokumentation „Koshien: Japan’s Field Of Dreams“ (甲子園:フィールド・オブ・ドリームス, 2019) von Ema Ryan Yamazaki gehen, in der wir zwei Mannschaften auf dem Weg zur Meisterschaft begleiten.

Viel Vergnügen.

Podcast herunterladen

2 Gedanken zu „NC2021/#Japanuary2022: Koshien: Japan’s Field Of Dreams

  1. Im August 2016 besuchte ich für 2 Wochen meine damalige Freundin (inzwischen verheiratet) in Itami. Jeden Tag verfolgte ich die Spiele, da sie zum Teil arbeiten musste. Ich war mir sicher, dass Koshien im Raum Tokio sein muss. Als irgendwann ein Kommentar meiner Freundin kam, dass es ja quasi um die Ecke seI, bin ich echt abgebrochen, Danach war keine Zeit mehr hinzugehen. Ich hätte mir gerne die Atmosphäre reingezogen bei 38 Grad im Schatten. Wobei es im Koshien Stadion kaum Schatten gibt. Mian merkt welch hohen Stellenwert das Koshien Turnier hat, wenn sich die ausgeschiedenen Teams alle ihre kleinen Beutel mit einem Häufchen Spielfeld-Erde mitnehmen.

    Ich habe mir ein anderes Mal ein Spiel aus der Profiliga mit den Orix Buffaloes in Osaka angesehen. Neben dem eigentlichem Spiel sind die Anfeuerungen und Choreografie der Fangruppen und die nervigen jungen Snacks- und Getränke-Verkäuferinnen sehenswert. 😆

    • Entschuldige! Ich habe hier schon wieder ewig nicht nach Kommentaren geschaut (es kommen aber auch immer so wenige). Ich muss auch irgendwann mal da hin. Vielleicht sieht es ja immer Sommer mit Corona etwas besser aus und man kann es mal wagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.